Es gibt kaum jemanden, der nicht gerne verreisen würde. nur manchmal hapert es einfach am nötigen Kleingeld. Es fängt bereits alles bei den Flügen an, oft sind diese schon sehr teuer, ganz abgesehen von den weiteren Kosten, die auf den zukünftigen Urlauber noch zukommen.

Sind deshalb bereits alle Urlaubsträume geplatzt? Nein, das muss nicht so sein. Denn es gibt eine ganze Reihe Möglichkeiten, bei denen ihr bei den unterschiedlichen Kostenfaktoren einiges einsparen könnt. Hier heißt es Augen auf und genau geschaut.

Bereits beim Abflug kann man deutlich sparen

Also kommt es schon einmal auf die Wahl des richtigen Flughafens an. Besonders die kleineren Flughäfen sind häufig deutlich günstiger als ihre großen und namhaften Brüder.

Neben den großen Flughäfen wie Berlin-Tegel, München und Frankfurt am Main, gibt es auch die kleineren Flughäfen wie beispielweise Weeze oder Frankfurt-Hahn. Genau auf diesen Flughäfen findet ihr ein größeres Sparpotential.

Auch ein Vergleich zwischen dem Flughafen Berlin-Schönefeld und Berlin Tegel zeigt bereits, welch unglaubliches Sparpotenzial sich bei der Wahl des entsprechenden Flughafens realisieren lässt. Berlin-Schönefeld hat eine hohe Frequenz von Billigfluggesellschaften, zu denen unter anderem Ryanair und easyJet zählen.

Hier ist ein Flug nach London bereits ab ungefähr 60 Euro zu bekommen. Vom Flughafen Berlin Tegel aus hingegen kostet der gleiche Flug sogar mehr als das Doppelte. Auch bei anderen Zielflughäfen, wie beispielsweise Palma de Mallorca, Rom oder Barcelona, verhält es sich im Prinzip genauso.

Wenn ihr euch für den doch recht abgelegen Flughafen Frankfurt-Hahn entscheidet, könnt ihr hier einen Flug nach Palma de Mallorca bereits ab 40 Euro bekommen. Ziele wie London könnt ihr von hier bereits ab 20 Euro buchen. Auch Lissabon ist für einen schmalen Preis von 30 Euro erhältlich.

Aber auch Hannover sollte hier nicht unerwähnt bleiben, denn der Flughafen bietet Lastminute Reisen und Pauschalreisen an, die bis zu 60 Prozent reduziert sind. So sind auch Lastminute-Pauschalreisen und Restplatz-Pauschalreisen eine tolle und vor allem günstige Alternative.

Günstig parken am Flughafen

Flugreisen bedeuten natürlich auch immer, dass man häufig das eigene Auto benötigt, um überhaupt zum Flughafen zu gelangen. Als nächstes taucht dann auch gleich das große Thema Parken auf. Parken am Flughafen muss aber nicht unbedingt extrem teuer sein. Wenn ihr hier gerne sparen möchtet, dann solltet ihr euch nach Parkplätzen in der näheren Umgebung umsehen.

Diese sind deutlich günstiger, bieten aber dennoch erstklassigen Service. Das bedeutet, diese Parkplätze sind zum einen bewacht, zum anderen bieten sie in der Regel einen kostenlosen Shuttle-Service zum Terminal an. Diesen Service könnt ihr bei vielen großen Flughäfen nutzen. Auch das Parken am Flughafen Hannover lässt sich so recht günstig realisieren.

Auf das Urlaubsziel kommt es an

Um günstig verreisen zu können, müsst ihr euch tatsächlich auch Gedanken über das Reiseziel machen. Es gibt günstige und teure Reiseziele. Also verbirgt sich hier ebenso ein echtes großes Sparpotenzial.

Die Top Eins unter den Urlaubsregionen ist im Moment die Türkei. Gerade die besonders beliebten Regionen Side und Alanya verfügen über tolle Hotels und Strände. Vor allem zeichnen sie sich durch extrem gute Preise aus. Hier sind Urlaube möglich, die unter 300 Euro Kosten.

Die Nummer zwei bei den Sparwundern ist Bulgarien, das inzwischen bereits als das neue Mallorca bezeichnet wird. Auch hier könnt ihr ganz besonders günstige Urlaube realisieren. Auch hier gibt es Angebote, die bei unter 300 Euro liegen.

Ebenfalls sehr beliebt ist Griechenland. Auch hier bekommt ihr einen einwöchigen Urlaub bereits für unter 300 Euro. Zu ähnlichen Preisen könnt ihr auch nach Portugal fliegen und dort eine Woche super Urlaub im 4-Sterne-Hotel buchen.

Gerade der Vergleich über die namhaften Online Anbieter lohnt sich auf jeden Fall. Zwar lässt sich nicht sagen, dass ein bestimmter Anbieter besonders empfehlenswert ist, denn jeder für sich kann stets mit bestimmten besonderen Schnäppchen punkten. Ihr könnt aber grundsätzlich sicher sein, dass ihr mit Anbietern wie Expedia.de, Holidaycheck oder „Ab in den Urlaub“ immer auf der sicheren Seite seid.

Die Unterkunft vor Ort buchen

Diese Möglichkeit ist zwar häufig eine wirklich preisgünstige Alternative, allerdings ist sie nicht für jedermann geeignet. Familien mit Kindern ist von dieser Methode deutlich abzuraten. Mit Kindern solltet ihr immer auf der sicheren Seite sein und genau wissen, wann es wohin geht.

Hinzu kommt, dass es häufig vor Ort auch recht schwierig werden kann, für mehrere Personen gleichzeitig eine Unterkunft zu finden. Anders sieht es aus, wenn ihr allein oder zu zweit unterwegs seid. Ein bisschen Abenteuerlust und Pioniergeist solltet ihr aber schon mitbringen.

Aber hier ergeben sich oft ungeahnte und extrem preisgünstige Möglichkeiten, in wirklich tollen Locations den Urlaub zu verbringen. Häufig haben die Einheimischen einfach nur Schilder aufgehängt, auf denen zu lesen ist, dass sie Zimmer zu vermieten haben. Der Gedanke, hier handelt es sich automatisch um eine drittklassige Unterbringung, ist einfach nicht richtig.

Nicht alles steht im Internet, dafür gibt es ganz unterschiedliche Gründe. Der Aufwand ist dem Betreiber einfach zu hoch. Stornos und Reservierungen, die dann doch nicht zustande kommen, sind einfach nicht gewollt. Wenn, dann sind solche Angebote vermutlich am ehesten bei airbnb gelistet.

Wenn ihr hingegen klingelt und einfach mal nachfragt, könnt ihr hier wirklich in nahezu allen Regionen die tollsten Unterbringungen für kleines Geld bekommen. Schließlich müssen die Betreiber keinen Lohn für Personal zahlen, das sich um alles kümmert. Diese nicht unerheblichen Kosten müssen somit nicht auf den Urlauber umgeschlagen werden. So wird euer Portemonnaie beziehungsweise die Reisekasse sehr schön geschont.